Montessoripädagogik

Die Montessori-Pädagogik ist ein spezieller Ansatz der Pädagogik, benannt nach der italienischen Ärztin Maria Montessori, die diesen Ansatz geprägt hat. Diese Art der Pädagogik definiert die Rollen von Lehrern und Schülern neu – und das nicht nur in Schulen, sondern auch in Kindergärten oder sonstigen Einrichtung zur Bildung, Betreuung und Erziehung von Kindern. Im Vordergrund dieser Pädagogik steht der Forscher- und Entwicklungsdrang des Kindes. Das bedeutet, dass das selbstbestimmte Lernen die Hauptrolle bei der Erziehung und Bildung nach der Montessori-Pädagogik spielt. In Deutschland gibt es derzeit etwa 600 Kindertagesstätten und Kinderhäuser, die das Prinzip der Montessori-Pädagogik in der Praxis und im Alltag anwenden.



Die Erzieher verstehen sich in der Montessori-Pädagogik selbst als Helfer für das Kind bei seiner Entwicklung zu einer selbstständigen Persönlichkeit. Sie sind also nicht diejenigen, die dem Kind vorschreiben, wie es sich wann zu verhalten hat, sondern leisten dem Kind Hilfestellung, sind aber wenn nötig zur Stelle und greifen gegebenenfalls konsequent ein.

Freiarbeit

Der zentrale Punkt der Montessori-Pädagogik ist die so genannte Freiarbeit. Das bedeutet, dass das Kind sich selbst entscheiden kann, mit was es sich beschäftigen will. Um diese Wünsche dann auch gemäß des Montessori-Ansatzes realisieren zu können, gibt es spezielles Montessori-Material, das den Erzieherinnen und Erziehern an die Hand gegeben wird. Zu der Freiarbeit gehört auch, dass das Kind selbst entscheidet, wie lange es sich mit einem Thema beschäftigen will und ob es allein oder in einer Gruppe arbeiten will. Es bestimmt demnach seinen Arbeitsrhythmus selbst.

Ausbildung

Die Ausbildung zur Montessoripädagogin oder zum Montessoripädagogen ist eine Zusatzausbildung, die in der Regel berufsbegleitend abläuft und zwei Jahre dauert. Nach Abschluss dieser berufsbegleitenden Ausbildung erhalten die Erzieherinnen und Erzieher dann das Montessori-Diplom. Diese Kurse und deren Inhalte werden von verschiedenen Organisationen überwacht:

  • Deutsche Montessori Gesellschaft
  • Montessori-Vereinigung
  • Heilpädagogische Vereinigung

Nur wenn ein Kurs von diesen Organisationen zugelassen wurde, wird auch das Montessori-Diplom akzeptiert.

Interessante Weblinks:

Weitere Informationen zur Montessori Pädagogik und Weiterbildungsmöglichkeiten finden Sie auf folgenden Websiten:

 

 

Die Fernkurs-Spezialisten der Kindergartenakademie