Einrichtungen für Kinder bis zum vollendenten dritten Lebensjahr

  • Spielgruppen

    In einer Spielgruppe werden Kinder ab zwei Jahren regelmäßig ohne Eltern betreut. Die Kinder werden so vor dem Eintritt in den Kindergarten schon einmal behutsam an kleine Gruppen gewöhnt und von ihren Eltern entwöhnt. Außerdem lernen die Kinder hier den Kontakt und Umgang mit Gleichaltrigen.
  • Kindernest

    In Kindernestern werden Kleinkinder häufig stundenweise betreut. Oft wird die Bezeichnung aber auch synonym für -->Kinderkrippen und Tagesstätten für Kleinkinder verwendet.


  • Liegekrippe

    Liegekrippen sind eine Unterform der -->Kinderkrippe. Es handelt sich dabei um eine Betreuungseinrichtung für Kleinkinder, die noch nicht Krabbeln können
  • Krabbelstube

    In Krabbelstuben werden Kleinkinder betreut. Zu Beginn sind die Eltern hier noch dabei, bis die Eingewöhnungsphase überwunden ist. Häufig sind diese Gruppen Teil einer Kindertageseinrichtung wie einem Kindergarten.
  • Krabbelkrippe

    Die Krabbelkrippe ist eine Art der -->Kinderkrippe.
  • Krabbelgruppe

    Krabbelgruppen werden von Eltern und Kindern besucht. Dabei sollen zum einen schon bestimmte Fähigkeiten der Kinder gefördert werden, aber auch soziale Kontakte zu anderen Kleinkindern und der Austausch unter den Eltern spielen hier eine wichtige Rolle.
    Manchmal wird der Name Krabbelgruppe auch mit der -->Krabbelstube gleichgesetzt.
  • Laufkrippe

    Die Laufkrippe ist eine Unterform der -->Kinderkrippe. Sie ist die Gruppe innerhalb der Kinderkrippe, in der Kinder betreut werden, die bereits laufen können.
  • Kinderkrippe

    Eine Kinderkrippe ist eine ganztägige Betreuungseinrichtung für Kleinkinder bis zum dritten Lebensjahr. Sie dient meist als ergänzendes Betreuungsangebot zu einem Kindergarten und wird von ausgebildeten Erzieher(inne)n geleitet.