Dyskalkulie

Mit dem Begriff Dyskalkulie wird eine Rechenschwäche bei Kindern und Erwachsenen bezeichnet.

Symptome

Dyskalkulie (auch Arithmasthenie) geht einher mit stetig schlechten Leistungen im Lernstoff des arithmetischen Grundlagenbereiches wie Zahlbegriff, Grundrechenarten und Dezimalsystem. Die (Rechen-)Fehler der betroffenen Schüler gründen auf der subjektiven Logik, mit der sie systematisch Fehler machen. Der Grund hierfür sind Probleme der begrifflichen Verinnerlichung.



Rechenschwache Kinder können dem normalen Schulunterricht normalerweise nicht folgen. Stattdessen benötigen sie individuelle Hilfe. Eine angemessene Therapieform ist deswegen die Individualtherapie, am besten unter Leitung eines mathematisch und pädagogisch-psychologisch ausgebildeten Lerntherapeuten für Dyskalkulie.

Weitere Informationen zur Dyskalkulie

Dyskalkulie - Wie können Eltern helfen?