Angebot und Konzept zur Förderung im Kindergarten

Jedes Kind ist anders und sollte eine individuelle Förderung erhalten. Aus diesem Grund ist es ratsam, das Eltern sich über das Angebot der einzelnen Kindergärten informieren:

  • Spielen die Kinder in gemischten Gruppen? 
  • Sind die Konzepte und therapeutischen Angebote für die jüngeren und älteren Kinder unterschiedlich?
  • Gibt es z. B. für Vorschulkinder ein zusätzliches Programm und spezielle Anforderungen, um die Kinder auf ihre Schulzeit vorzubereiten?
  • Wie sieht das Angebot für Kinder mit Problemen oder einem nicht altersgemäßen Entwicklungsstand aus?


In vielen Kindergärten werden von Logopäden, Ergotherapeuten und Krankengymnasten Einzel- und Gruppentherapien angeboten, um einer speziellen Förderung der Kinder gerecht zu werden. Und nicht selten unterstützen Praktikantinnen und Zivildienstleistende die Erzieher bei ihrer Arbeit. Für die Kinder sind Zivildienstleistende in den Kindergärten meist die einzige männliche Bezugsperson, was das Angebot an Förderung und Erfahrungsmöglichkeiten zusätzlich erweitert.