Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege

Bei der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (BAGFW) handelt es sich – wie der Name schon sagt – um eine Arbeitsgemeinschaft. In dieser AG sind die großen Verbände der Freien Wohlfahrtspflege vertreten:

  • Arbeiterwohlfahrt (AWO)
  • deutscher Caritasverband (DCV)
  • Paritätischer Gesamtverband
  • Deutsches Rotes Kreuz (DRK)
  • Diakonisches Werk der Evangelischen Kirche in Deutschland (DW der EKD)
  • Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland (ZWST)

Mit der Arbeitsgemeinschaft wollen die Mitgliedsverbände die soziale Arbeit sichern und weiterentwickeln.  Um das zu gewährleisten, veranstaltet die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege zahlreiche Kongresse und Tagungen und betreibt Öffentlichkeitsarbeit für die Freie Wohlfahrtspflege. 



Vertretung sozialer Einrichtungen

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege vertritt durch ihre Mitgliedsverbände insgesamt über 90.000 Dienste und Einrichtungen, bei denen über 1 Million Menschen beschäftigt und viele weitere ehrenamtlich tätig sind. Zu diesen Diensten und Einrichtungen gehören Krankenhäuser, Kindergärten, Altenheime und viele weitere soziale Einrichtungen.

Positionierung in Europa

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege ist aber nicht nur in Deutschland aktiv: Auch in Brüssel betreibt die Arbeitsgemeinschaft eine Vertretung. Dort sollen die Interessen der Freien Wohlfahrtspflege gegenüber der Europäischen Union vertreten werden. Außerdem soll so die Freie Wohlfahrtspflege so in Europa positioniert werden. Immerhin sind in Deutschland mehr als die Hälfte aller sozialen Einrichtungen in Trägerschaft von Vereinen der Freien Wohlfahrtspflege.